Wie man eine Laserdruckerpatrone nachfüllt

Druckpatronen für Laserdrucker unterscheiden sich stark von normalen Druckern. Diese Kartuschen verwenden einen Toner auf Pulverbasis anstelle von Tinte, so dass die übliche Spritzenflaschenmethode zum Nachfüllen nicht funktioniert. Außerdem können die Patronen aufgrund mechanischer Probleme nicht unbegrenzt wiederverwendet werden. Doch wenn man weiß, wie es geht, kann man mit einem Nachfüllset für 20 Dollar (2009) ein paar Mal eine Laserdruckerpatrone nachfüllen und so im Laufe der Zeit Geld sparen, anstatt jedes Mal eine neue Patrone für 80 bis 90 Dollar zu kaufen, wenn sie leer ist. Dinge, die Sie brauchen
Laserdrucker Toner
Trichter
Schlitzschraubendreher
Bohrer oder scharfes Messer und Isolierband
See More Instructions
1

beiseite einen sauberen Platz, um die Patrone zu füllen. Da Sie mit einem entflammbaren Pulver arbeiten, suchen Sie sich einen windstillen Ort ohne offene Flammen. Verteilen Sie Zeitungen oder Papierhandtücher um den Bereich, um das verschüttete Pulver aufzufangen.
Entfernen Sie die Seite des Kanisters, an der er mit einem Clip befestigt ist. Sobald Sie den Clip ausgehängt haben, heben Sie diese Seite langsam mit Hilfe eines Schlitzschraubendrehers ab.
3

Suchen und entfernen Sie den Tonerstopfen, der sich an der Kartusche unter der entfernten Seite befindet. Möglicherweise benötigen Sie dazu noch den Schraubendreher. Wenn kein Stopfen vorhanden ist, bohren Sie ein Loch auf der flachen Seite der Tonerkammer, wo der Anschluss der Druckerpatrone nicht beeinträchtigt wird. Entfernen Sie die beim Bohren entstandenen Späne. 5

Die Patronenkappe wieder aufsetzen oder das entstandene Loch mit Isolierband abkleben. Bringen Sie die entfernte Seite wieder an der Kassette an. Schütteln Sie die Patrone 3 oder 4 Mal, damit sich die Tinte in der Patrone absetzen und gleichmäßig verteilen kann.