So entfernen Sie unnötige Dateien aus Windows 7

Die Deinstallation von Programmen oder das Löschen von Dateien ist nicht immer das Ende der Fahnenstange, wenn es um die Systemwartung geht. Oft hinterlassen Programme Teile von Dateien auf Ihrem System. Mit der Zeit können sich diese ansammeln und die Systemleistung verlangsamen. Zusammen mit temporären Internet- und Papierkorbdateien können Junk-Dateien Ihren Computer zum Stillstand bringen. Bringen Sie ihn mit dem Windows 7 Datenträgerbereinigungstool wieder zum Laufen. Anleitung
1

Klicke auf die Schaltfläche "Start" .
2

Geben Sie "Datenträgerbereinigung" in das Suchfeld ein.
Die 3

Klicken Sie in den erscheinenden Suchergebnissen auf das Symbol für die Datenträgerbereinigung.
4

Klicke auf deine Hauptfestplatte .
5

Klicke auf "OK".

6

Markieren Sie das Kästchen neben jedem Dateityp, den Sie von Ihrem System entfernen möchten. Zur Auswahl stehen unter anderem temporäre Internetdateien, Papierkorbdateien und unnötige Programmdateien.
7

Klicken Sie auf "OK".
8

Klicken Sie in dem erscheinenden Fenster auf "Dateien löschen", um nicht mehr benötigte Dateien von Ihrem System zu entfernen. Wiederholen Sie den Vorgang für die anderen Laufwerke Ihres Computers, wenn Sie möchten.